Podcast-Hörtipp „Dunkle Heimat“

Podcast-Hörtipp „Dunkle Heimat“

Antenne Bayern hat seinen eigenen Podcast gestartet und somit das deutsche „Serial“ geschaffen. Ein True Crime-Format, das sich in 8 Episoden mit dem Fall „Hinterkaifeck“ beschäftigt. 1922 wurden auf einem Einödhof 6 Menschen brutal ermordet – der Fall ist bis heute nicht geklärt. Im Podcast macht sich Reporter Berni Mayer auf Recherchereise und lässt die Zuhörer dabei sein.

Quellen:

iTunes Statistiken sind da

iTunes Statistiken sind da

Lange erwartet – jetzt sind die iTunes-Statistiken einsehbar. Angezeigt wird unter anderem, wann die Hörer ausgestiegen sind und nicht mehr weitergehört haben. Die Daten werden nur (anonymisiert) von Usern erhoben, die die neueste Software aus dem Hause Apple verwenden, also iOS 11 und iTunes 12.7.

Was wird angezeigt? Für jede einzelne Episode sowie zusammengefasst für den ganzen Feed gibt es die Gesamtzeit, die gehört wurde, die Zeit pro Gerät, der Durchschnittswert in Prozent und die Länder, aus denen die Hörer stammen.

Quellen:

Podcastmirror spiegelt RSS-Feed

Podcastmirror spiegelt RSS-Feed

Braucht’s das? Manchmal schon. Blubrry bietet an, den bereits vorhandenen Podcast-Feed zu spiegeln und ihn dadurch zuverlässiger, sicherer, schneller und besser zu machen. Angeblich kann man jederzeit zurückkehren zum eigenen Feed, ausprobieren ist also leicht möglich. Der Service ist kostenlos, man braucht aber einen Blubrry-Account.

Quelle:

Apple kauft Pop Up Archive

Apple kauft Pop Up Archive

Das Podcast-Startup Pop Up Archive wurde 2012 gegründet und versuchte vor allem, Podcasts besser auffindbar zu machen, und zwar durch Audio-Tags und Transkriptionen und die spezielle Podcast-Suchmaschine audiosear.ch. Jetzt wurde das Startup von Apple gekauft und erstmal vom Netz genommen. Mal sehen, was das bedeutet.

Quelle:

WNYC und die Audiogramme

WNYC und die Audiogramme

Teilbarkeit von Podcasts – ein großes Thema in den USA. Nur durch das Teilen guter Episoden findet ein Podcast neue Hörer. WNYC hat damit experimentiert und auf Twitter, Facebook und Instagram Bilder gepostet, hinter denen ein Audio-Player versteckt war. Sie nennen das Audiogramm. Aus dem Audio wird schlichtweg ein Video gemacht, das dann hochgeladen werden kann. Den Code kann man jetzt benutzen, um selber Audiogramme zu erstellen.

Quellen:

Gretta macht Podcasts teilbar

Gretta macht Podcasts teilbar

2015 starteten ein paar Podcastbegeisterte in Kanada den Dienst Gretta.com. Das Ziel: Podcasts in Social Media teilbar machen, so wie es Videos schon lange sind. Denn dadurch würden Podcasts besser aufgefunden werden. Dazu kommt das (automatisierte) Abtippen der Podcasts – so werden die Inhalte durchsuchbar und auch über Google auffindbar. Gretta macht aus den Transkripten ein kleines Video mit Text, das man dann schön bei Facebook & Twitter verlinken kann. Der Haken: Das geht bislang nur bei den Podcasts, mit denen Gretta sich verpartnert hat.

Quellen:

Ältester Podcaster?

Ältester Podcaster?

Harry Leslie Smith ist 94 Jahre alt und podcastet regelmäßig. Er berichtet über all das, was er in seinem langen Leben gelernt hat und möchte vor allem vermeiden, dass die heutige Generation die Fehler von früher wiederholt. Sein Podcast heißt „Harrys Last Stand“.

Quellen: